Brandherd .
Leicht entzündbar diese gemütliche Ansammlung unbescholtener Kleinbürger und Arbeitnehmer im Vorhof einer erdgebundenen Zersiedelung. Alle scheinen sich zu kennen und auch zu mögen, besonders im Tal der Tränen, wo das Auf und Ab die Massen in die Länge ziehen lässt, es aber nicht so weit kommen darf, dass andersartige Merkmale als die gesegneten unbeachtet eine verwelkte Unruhe auslösen. Beieinandersein mag gewisse Sinne auf Umwegen wegführen, aber die Nähe muss das Schweigen aushalten können. Reibungsflächen werden geflissentlich nicht allzu heiss gedacht, sondern ungefragt von kühlenden Zwischenrufen bei Laune gehalten. Vorsorgen entspannt alle Gemüter, obschon im Nachhinein die meisten über ihre löcherige Klugheit radebrechen.

Brandherd .
2019 / Acryl auf Leinwand / 55 x 50 cm / 0567 / zurück zur Übersicht