Morgenritual.
Was mich umgibt bleibt stumm, mit der Lässigkeit eines Würdenträgers in seiner Endphase. Das in x-facher Multiplikation. Aber eins muss noch hinzugefügt werden. Nämlich. Die Stummschaltung wie das Lässigkeitsgenörgel bleiben unauffindbar. So bleibt jeder rituelle Wille in seiner Sackgasse stecken und ist einer Verdunstung ausgesetzt mit ausgeprägten möglichen Nebeneffekten. Was morgen geschehen sollte bleibt in einem Nebenfach liegen, aber heute ist, als wäre der letzte Tag aufgegangen, als könnte aus Desinteresse der Himmelsschlüssel ein letztes Mal gedreht werden. Was bleibt, sind nackte Gedanken und ansteckender Mundgeruch. Damit lässt sich kein Tag hinter dem Ofen hervorlocken. Auch der Nachtwächter ist ratlos über seiner Laterne eingschlafen.

Morgenritual.
2020 / Mörtel bemalt / 32 x 17 x 20 cm (HxBxT) / LK220-550GY0536 / zurück zur Übersicht