Buschbrand.
Das Kauen meiner Fingernägel macht mich stark und enthemmt mich, die Lebenslagen verlieren an Bedeutung und legen sich flach, wo sich etwas regt bin auch ich, mit geblähten Lungen markiere ich mein Brennen nach Tätlichkeiten. Denn was ist, hat dadurch dass es seine Existenz behauptet, noch keinen Grund und keine Berechtigung zum Bleiben. Auch es selbst zeigt Wankelmütigkeit in seinem scheinbaren Beharrenwollen, so durch unregelmässiges Schwitzen und zufälligem Plappern hopsender Kehllaute. Auch Kichern hinter vorgehaltener Hand muss doch Zeichen sein unverhältnissmässiger ausufernder Narretei. Bevor die Stricke reissen, binde ich mich los von existentieller Frühlingsmüdigkeit in dem Augenblick amazonischer Selbstbetäubung. Bravo! ich bleibe wach.

Buschbrand
2020 / Acryl auf Leinwand / 55 x 50 cm / LK220-000CH0549

zurück zur Übersicht