Druckvorstufe.
Den Kopf etwas zum Fenster hinausgelehnt, als ob frische Zugluft seinen Geist etwas lockern könnte, oder Jungfrauen den Quai hinunter wedelten und dieses Zuschauen auch eine kleine Ermunterung beflügelte, er musterte, was neuartig oder unerwartet oder unbekannt war. Sein Blick war Ausdruck eindrücklicher Gelassenheit. Sein Augenspiel schien, als wäre es gleichgültig und langweile sich etwas in den tiefen Augenhöhlen. Au contraire, die Wachheit hielt Tag und Nacht an. Zur Schlafenszeit erhellte sein Unterbewusstsein turnhallengrosse Räume als hätten die Schatten reissaus genommen. Müdigkeit war nicht zugelassen, sogar ihre Schreibweise war unbekannt, und wenn doch, dann immer falsch und durcheinander. Die Welt wollte und sollte mit einem einzigen Blick vereinnahmt und verdaut werden.

Druckvorstufe.
2020 / Acryl auf Leinwand / 135 x 130 cm / LK220-000CH0553 / zurück zur Übersicht