Zyklopenstimmung .
Wehende Fahnen vor aufgeklärter Stratosphärenstimmung inmitten Minustemperaturen hemmt freies Flattern an falschfarbenen Masten und lässt Stimmenbrodeln zu Salzsäulen erstarren bis wärmewirksame Weichteile Gegenteiliges inszenieren vor laufenden Kameras stolpern sie breitbeinig über Bühnen und Ränder um Endgültiges entdecken zu dürfen würde ich Kopf und Kragen riskieren wenn es nach mir ginge ohne wegzuschauen verglüht jenes halbherzige Unwohlsein bis Tränen zu Schweiss verstummen über meiner leicht öligen Haut wird federleichte Sanftheit ihren Marsch durch aufkommende Weltnarretei antreten ohne Ziel endenwollend verkrümelt hartnäckige Bitternis bis ihr Staub zahllose Erkenntnisse den vorrückenden Tag begehbar machen möchten sich selbst aber in waghalsige Nüchternheit flüchtet sich niemand.

Zyklopenstimmung .
2017 / Acryl auf Leinwand / 135 x 130 cm / 0483 / zurück zur Übersicht